U9 startete in die Rückrunde

Die Hinrunden-Gruppensieger stehen nun vor neuen Herausforderungen

Am vergangenen Sonntag begann mit dem Eishockey U9 Heimturnier die BEV-Rückrunde. Aus der Hinrunde gingen die Dingolfinger Minis Gruppensieger hervor. Entsprechend wurden ihnen in der Rückrunde stärkere und erfahrenere Gegner zugeteilt. Als Gastmannschaften traten mit dem EV Moosburg, EHC München und der SE Freising namenhafte Gegner aufs Eis.

1) Dingolfing -vs- Freising

Im ersten Spiel stand den Isar Rats mit den Black Bears aus Freising ein sehr schneller Gegner gegenüber. Das Spiel verlief ab der ersten Minute im hohen Tempo. Gleich in der ersten Minute gelang es den Isar Rats, den ersten Treffer im Netz des SE Freising zu versenken. Doch die Bären ließen sich dadurch nicht verunsichern und spielten konsequent weiter. Die Isar Rats konnten dem Druck des Gegners guten Widerstand leisten, das Spiel verlief zuerst sehr ausgeglichen. Der SE Freising schaffte nach kurzer Zeit den Ausgleich, doch viel mehr klappte bei den Bären trotz etlichen gefährlichen Schüssen nicht. Die Minis dagegen durften noch einige Schüsse ins Netz bringen und gewannen das Spiel sehr überzeugend mit fünf Toren Vorsprung. Getroffen für die Isar Rats haben Ferdinand Maier, Connor Simon und Cassandra Simon.

 

2) Dingolfing -vs- München

Im zweiten Spiel gegen den EHC München fiel es schon beim Warmlaufen auf, dass der Gegner körperlich selbst den Größten von den Isar Rats weit voraus war. Doch beim Spiel liefen die Minis sehr gut mit. Den körperlichen Vorteil des Gegners konnte der EVD gut kompensieren und spielte mit ihm auf Augenhöhe. Doch die Schüsse der Münchner waren etwas präziser und kräftiger, somit gingen sie schon nach kurzer Zeit in Führung. Die Isar Rats attackierten aber mindestens genauso gefährlich, schafften im Sturm jedoch keinen erfolgreichen Abschluss – meistens scheiterten die Schüsse an dem sehr erfahrenen Goalie des EHC. Die Gäste nutzten ihre Chancen voll aus und brachten noch zwei weitere Treffer ins Netz der Minis. Am Ende lagen die Isar Rats deutlich zurück.

 

3) Dingolfing -vs- Moosburg

Auch im letzten Spiel des Tages trafen die Minis auf einen sehr anspruchsvollen Gegner – den EV Moosburg. Die Isar Rats ergriffen schnell die Führung durch einen Treffer von Connor Simon. Im weiteren Verlauf klappte es, den Vorsprung zu erweitern. Mit zwei Toren Vorsprung schien der Sieg zum Greifen nahe. Doch die tolle Leistung, was vorne im Sturm so hart erkämpft wurde, konnte vor dem eigenen Netz nicht verteidigt werden. In kürzester Zeit fielen mehrere Gegentore, sodass der Gegner einen bedeutenden Vorsprung erreichen konnte. Selbst die tollen Aktionen im Sturm und zwei weitere Treffer durch Katharina Laubhan und Cassandra Simon brachten den Isar Rats nicht mal ein Unentschieden. Somit endete auch diese Partie mit einer Niederlage für den EV Dingolfing.

Der vierte Platz im Turnier spielgelt nicht die erbrachte Leistung und untermauert, dass Erfolge nur durch regelmäßiges Training erreichbar sind.

Neueste Beiträge

Eishockey-Festival in der Marco-Sturm-Eishalle
11. Februar 2019
Isar Rats greifen nach der Tabellenspitze
8. Februar 2019
Isar Rats im Torrausch
7. Februar 2019

Countdown zum nächsten Spiel der Ersten

Isar Rats vs VER Selb 1b

Marco-Sturm-Eishalle Dingolfing
Landesliga Abstiegsrunde

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen