fbpx

Es geht endlich wieder los!

Derby zum Saisonstart in Waldkirchen, Topspiel am Freitag zuhause gegen Hassfurt

Die Vorbereitung ist vorbei, ab sofort zählt es. Nach dem 11:2-Kantersieg am Ende der Vorbereitungsphase gegen die Wölfe vom EV Bad Wörishofen startet der EV Dingolfing am kommenden Wochenende endlich in die neue Landesliga-Saison. Im letzten Test war man 60 Minuten lang die spielbestimmende Mannschaft und konnte als positiven Abschluss trotz vieler Strafzeiten und damit verbundenen Unterzahlsituationen gegen das nur zwölf Mann starke Team aus Bad Wörishofen ein gutes Ergebnis erzielen. Nun steht der Saisonstart in der Gruppe 1 der Landesliga vor der Tür und das Ziel ist klar: der Aufstieg in die Bayernliga.

Die Isar Rats sind heiß auf die anstehende Saison. (Foto: Eva Fuchs | Hockeypics)

Der Kader der Isar Rats

Betrachtet man das Team des neuen Headcoach Gary Clark, so kann man nur von Verbesserung sprechen. Lediglich einen direkten Abgang mit Daniel Schander (EV Moosburg) hatte man vor der Saison zu bezeichnen. Aus beruflichen und privaten Gründen hatte das Dingolfinger Eigengewächs den EVD-Verantwortlichen mitgeteilt, dass er zukünftig nicht mehr für die Isar Rats auflaufen wird. Mit Daniel Schneider wurde vor dem Liga-Start ein weiterer Spieler aus dem eigenen Nachwuchs in die erste Mannschaft berufen, vor kurzem informierte er jedoch das Team, sich vorerst auf seine berufliche Karriere zu konzentrieren. Er steht der Mannschaft also aktuell nicht mehr zur Verfügung.

Ansonsten hat sich der EV Dingolfing auf allen Positionen nochmal zusätzlich verstärkt. Mit den Verpflichtungen der beiden Ex-Passauer Alex Janzen (Sturm) und Arthur Platonow (Verteidigung) sorgte man gleich zu Beginn für Aufsehen. Janzen kann jahrelange Oberliga- und DEL2-Erfahrung nachweisen und hat ebenfalls einige DEL-Spiele hinter sich. Auch charakterlich bereichert er das Team ungemein. Mit Arthur Platonow wechselt ein starker Verteidiger mit ebenfalls zahlreichen Bayernliga- und einigen Oberligapartien zu den Dingolfingern.

Die größte Schlagzeile gelang den Verantwortlichen sicherlich mit der Verpflichtung vom absoluten Wunschspieler Dominik Schindlbeck (Sturm). Der Dingolfinger zählte zuletzt zu den Top-Spielern der Passau Black Hawks. Somit konnte man den letzten noch abgängigen ehemaligen Dingolfinger Nachwuchsspieler zurückholen. Aus der eigenen Jugend wurden mit Fabian Binder, Korbinian Frischmann und zuletzt Kevin Aigner drei weitere engagierte „Young Guys“ in die erste Mannschaft befördert, die bereits einige Spiele absolvierten und dabei durchaus zu überzeugen wussten.

Zuletzt konnte man mit Jan Herrmann nach mehreren Jahren Pause einen weiteren waschechten Dingolfinger wieder für die erste Mannschaft präsentieren. Herrmann konnte bei seinem Debüt gegen Bad Wörishofen gleich mit zwei Toren und zwei Vorlagen auf sich aufmerksam machen. Eine weitere Verpflichtung, die viel Qualität mit sich bringt.

Der Kader der Saison 2021/2022 ist auf dem Papier also definitiv ein heißer Aufstiegskandidat. Von Verletzungen blieben die Isar Rats jedoch auch nicht verschont. Für Hermann Azimov war die Saison noch vor dem ersten Vorbereitungsspiel beendet. Er stürzte beim Aufwärmen unglücklich und zog sich eine Schulterverletzung zu, die sich im Nachhinein als komplizierter herausstellte. Auch der Einsatz von Marco Sedlar, der mit Leistenproblemen zu kämpfen hat, ist zum Saisonstart unsicher. Außerdem nicht mit dabei sein werden am Wochenende Petr Sulcik, der aus beruflichen Gründen erst ab dem zweiten Wochenende wieder dabei ist und Oliver Wawrotzki, der aufgrund der Vorbereitung zu seinem Staatsexamen ab der zweiten Saisonhälfte wieder zur Verfügung steht.

Die Gegner am Auftaktwochenende

Zum Saisonbeginn erwartet die Isar Rats gleich ein Derby bei den Karoli Crocodiles aus Waldkirchen. Mit der neuen Vorstandschaft und der sportlichen Leitung haben die Waldkirchener viel vor. Mit Andreas Gawlik und Marius Wiederer (beide Deggendorfer SC) konnten sich die Krokodile die Dienste von zwei erfahrenen Oberliga-Spielern sichern. Auch der Kanadier Thomas Vezina, der bereits in der vergangenen Saison auf sich aufmerksam machte, wird wieder Teil der Crocodiles sein. Auch der junge Vitus Zechmann (Deggendorfer SC) und der Tscheche Ladislav Paule verstärken das Team. Als Abgänge mussten die Waldkirchener Stefan Fastenmeier, Johannes Holzfurtner, Ingo Schwarz und Daniel Huber verabschieden. Als Ziel haben sie sich den Einzug in die Playoffs gesetzt, die Partie wird somit gleich zu Beginn der Saison ein harter Brocken für den EVD. Das Aufeinandertreffen findet am heutigen Freitag statt. Spielbeginn ist um 19:30 Uhr in der Eishalle in Waldkirchen. Der Fanclub tickert live aus dem Stadion, alle Infos dazu unter www.fanclub-isarrats.de/liveticker

Für das erste Heimspiel am kommenden Sonntag sind die ESC Haßfurt Hawks zu Gast in der Marco-Sturm-Eishalle. Der Kader der Haßfurter ist größtenteils identisch zu dem der letzten Saison, sie konnten lediglich wenige Zu- und Abgänge vermelden. Die Franken werden also wieder alles von den Isar Rats abverlangen. Der Saisonbeginn wird somit ein echter Kraftakt für den EV Dingolfing. Spielbeginn in Dingolfing ist wie gewohnt um 18 Uhr. Für alle Fans, die verhindert sind, wird es wieder einen Livestream geben. Tickets und alle weiteren Infos hierzu erhält man hier auf der Homepage.

Sende das an deine Freunde!

VIDEO HIGHLIGHTS

HIER KLICKEN!

Hier kannst du dir den Spielplan für die Vorbereitung als Wallpaper für dein Smartphone herunterladen: