Dingolfing startet mit Sieg

Wichtiger 6:3 Erfolg gegen die Freising Black Bears

Am vergangenen Sonntag startete für die Isar Rats die Abstiegsrunde. Mit einem 6:3 Erfolg gegen die Black Bears aus Freising glückte der Auftakt nach Maß.

Andrej Barz #20 erzielte zwei Tore. (Foto: Eva Fuchs - Hockeypics.de)

Einen spürbar bereiten Eindruck machten die Jungs vom EV Dingolfing am Sonntag und genauso starteten sie auch ins Spiel. Mit großer Laufbereitschaft und voller Konzentration beherrschten sie die Freisinger von der ersten Minute. In der siebten Minute dann der verdiente Lohn. Sascha Haschberger erzielte mit einem gezielten Schuss in den Winkel die 1:0 Führung. Und die Isar Rats hörten nicht auf Druck auszuüben. Nur in den letzten fünf Minuten des ersten Spielabschnitts schien es so, als würde man das Spiel als Selbstläufer nehmen. Und so kamen auch die Black Bears vermehrt zu Chancen, die jedoch der überragende Goalie Christian Hamberger allesamt parierte. Im Gegenzug konnte Dingolfing in der 18. Minute die Führung durch Oliver Ferstl ausbauen. Jedoch musste man kurz vor der Drittelpause noch den Anschlusstreffer zum 2:1 hinnehmen.

Coach Whitecotton schien in der Drittelpause aber wohl die richtigen Worte gefunden zu haben. Die Ratten kamen mit Willen aus der Kabine und es dauerte nur 31 Sekunden, bis Andrej Barz nach einem Klasse Spielzug des gesamten ersten Blocks auf 3:1 erhöhte. Mit schönem Kombinationsspiel erarbeitete man sich immer wieder Chancen. In der 28. Minute war es dann Captain Daniel Schickaneder, der mit einem Schlagschuss das Ergebnis auf 4:1 ausbaute. Gerade die Entstehung dieses Tors war der Verdienst der harten Arbeit vorm gegnerischen Tor an diesem Abend. In der 31. Minute musste Schickaneder jedoch vorzeitig zum Duschen in die Kabine. Nach einem unglücklichen Zusammenprall mit dem gegnerischen Spieler blieb dieser verletzt am Boden. Ein solcher Check mit Verletzungsfolge zieht jedoch immer eine automatische Spieldauerstrafe nach sich. Die darauffolgende fünfminütige Unterzahl spielten die Dingolfinger konsequent von der Uhr und konnte unbeschadet überstanden werden. Kurz vor der Drittelsirene konnten die Black Bears das Ergebnis jedoch auf 4:2 verkürzen.

Im Schlussabschnitt waren es dennoch die Hausherren, die wie das gesamte Spiel über, das Spiel dominierten. Und so konnten Oliver Ferstl in der 47. Minute und Andrej Barz in der 53. Minute mit Ihrem jeweiligen zweiten Tor an diesem Abend den Spielstand auf 6:2 anheben. Das Tor zum 6:3 Endstand in der 60. Minute war aus Freisinger Sicht lediglich Ergebniskosmetik.

Damit war der wichtige Auftakt geglückt, denn nun stehen für die Isar Rats drei Auswärtsspiele in Folge auf dem Programm. Und in diesem Kampf gegen den Abstieg hat jedes Spiel Endspielcharakter. Am Freitag reisen die Ratten nun nach Bad Aibling und am Sonntag nach Selb. Am darauffolgenden Freitag wartet dann schon Freising zum Rückspiel, ehe man am Sonntag, den 27.01., sein nächstes Heimspiel vor heimischem Publikum gegen die Trostberg Chiefs bestreiten darf.

 

EV Dingolfing – SE Freising 6:3 (2:1, 2:1, 2:1)

Tore: 1:0 (7’) Haschberger (Schickaneder, Ohr); 2:0 (18’) O. Ferstl (Sebesta); 2:1 (20‘) Dürr (Oesterreich, Weyer); 3:1 (21‘) Barz (O. Ferstl, Detterer); 4:1 (28‘) Schickaneder (Simbeck, Bilek); 4:2 (40‘) Hanke (Völkel, Oesterreich); 5:2 (47‘) O. Ferstl (Ohr, Detterer); 6:2 (53‘) Barz (Detterer, Sebesta); 6:3 (60‘) Kröger (Hanke, Birk).
Strafen: Dingolfing 11+20 min (Spieldauer), Freising 6 min

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen