Kantersieg im letzten Vorbereitungsspiel

TSV Trostberg wurde mit 15:2 Toren nach Hause geschickt

Am Sonntag bezwangen die Isar Rats ihren letzten Vorbereitungsgegner, der auch gleichzeitig einer ihrer ersten Ligagegner sein wird. Der TSV Trostberg spielt nicht nur in der Landesliga, sondern auch in derselben Gruppe wie die Dingolfinger Cracks. Aus diesem Grund waren die beinahe 300 Zuschauer in der Marco-Sturm Eishalle auch sehr gespannt, wie die Partie im ersten Realvergleich für die Dingolfinger laufen würde.

Hart gekämpft wurde beim Freundschaftsspiel gegen die Trostberg Chiefs. (Foto: Eva Fuchs | Hockeypics.de)

Nach weniger als drei Minuten fiel das erste Tor der Gegner und in der sechsten gleich das Zweite. In den Rängen raunte man schon über die so hoch gelobte Stärke und die Favoritenrolle der Heimmannschaft. Vielleicht sind sie im direkten Vergleich doch nicht so stark? Die Verteidigung wirkte schwach in der ersten Phase und Christian Hamberger im Tor war machtlos den hart spielenden Trostberger Stürmern ausgesetzt.

Coach Billy Trew, der in diesem Spiel seine Premiere im Rattentrikot feierte, schaffte es aber schnell, seine Jungs in die Spur und die Konzentration auf sein System zu lenken. Und das mit unheimlicher Wucht! Das gesamte Spiel kamen die Trostberger nur noch mit unfairen Aktionen und Strafzeiten in den Fokus. Fast ohne Unterlass erspielten sich die Dingolfinger grandiose Chancen und schossen dem Trostberger Goalie die Pucks geradewegs um die Ohren. 15 Tore kassierten die frustrierten Trostberger bis zum Ende des Spiels und bekamen selbst keinen einzigen Puck mehr hinter die Linie.

In der 29 Minute kam es dann zum Eklat. Ein Trostberger packte Hermann Azimov am Gitter und zerrte ihn mit einem Ruck aufs Eis. Im entstehenden Gerangel fanden sich zwar noch andere Spieler ein, doch die beiden ersten Kontrahenten wurden schwer für ihre Prügelei bestraft. 5 + 20 min, was gleichzeitig Sperren für die ersten Ligaspiele bedeutet. Und wieder zeigt es sich, dass der Begriff „Freundschaftsspiel“ im Eishockey ein Etikettenschwindel ist. Es geht hart zu auf dem Eis. Ab nächste Woche beginnt der offizielle Ligabetrieb, endlich! Dingolfing trifft am Freitag auf Freising. Um 20:15 Uhr fällt der Startbully in der Freisinger Eishalle. Gleich am Sonntag darauf erwartet die Isar Rats Fans das erste Ligaspiel der Saison in der Marco-Sturm Eishalle um 18:00 Uhr.

 

EV Dingolfing – TSV Trostberg 15:2 (4:2, 7:0, 4:0)

Tore: 0:1 (3‘) Wanghofer (Domke, Moser); 0:2 (6’) Marek (Tobola, Mamontow); 1:2 (9’) Michel; 2:2 (10‘) Detterer (Michel, Kößl); 3:2 (11‘) Barz (A. Azimov); 4:2 (14‘) O. Ferstl (Michel); 5:2 (21‘) O. Ferstl (Kößl); 6:2 (23‘) Kößl (Detterer); 7:2 (24‘) Simbeck (Trew, Schander); 8:2 (35’) Michel (Simbeck); 9:2 (38‘) König (Barz); 10:2 (39‘) Meichel (Ohr); 11:2 (40‘) Detterer (Michel); 12:2 (41‘) Ohr (O. Ferstl); 13:2 (55‘) Detterer (Michel); 14:2 (56‘) Barz (Schander, Franz); 15:2 (57‘) Michel (O. Ferstl)

Strafen: Dingolfing 23+20 min, Trostberg 25+60 min

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen