EV Dingolfing will den Ersten ärgern

Andreas Forster

Redakteur Dingolfinger Anzeiger

Trew-Team im Heimspiel gegen Buchloe gefordert

Der Aufwand ist hoch, aber der Ertrag bis dato noch nicht zufriedenstellend. So könnte man die bisherige Aufstiegsrunde des EV Dingolfing kurz und knapp zusammenfassen. Nun geht es am heutigen Freitag ab 20 Uhr ausgerechnet gegen den Tabellenführer aus Buchloe. Dort wollen Isar Rats endlich in einem Heimspiel einen Sieg feiern.

#91 Max Ohr will Buchloe ein Bein stellen. (Foto: Eva Fuchs | Hockeypics.de)

„Es ist wirklich momentan zum Haareraufen“, so der EVD-Verteidiger Max Ohr gegenüber dem „DA“. Was er damit meint? Die bisherige Ausbeute in der Landesliga-Aufstiegsrunde. Zwar sei man in fast jedem Duell ebenbürtig, „aber wir schießen einfach zu wenig Tore“, so Ohr weiter. Erschwerend kommt hinzu, dass man zudem einige „billige“ Gegentreffer – wie gegen Kempten – kassiert. Dadurch konnten die Isar Rats in der Aufstiegrunde lediglich einen Sieg gegen Bad Aibling feiern und stehen mit drei Punkten auf den sechsten Platz in der Tabelle.

Da trifft es sich gut, dass am heutigen Freitag der nächste Gegner in der Marco-Sturm-Eishalle zu Gast sein wird. „Wir wollen auf jeden Fall den Tabellenführer ein Bein stellen. Wir haben bewiesen, dass wir gegen alle Teams mithalten können. Wenn wir jetzt endlich effektiver werden, dann können wir Buchloe schlagen“, so Max Ohr weiter.

Die Aufgabe wird nicht leicht werden für die Dingolfing, denn er ehemalige Bayernligist spielt bis dato eine überragende Runde. Mit 18 Punkten erreichten die „Pirates“ das Maximum und stehen damit völlig zurecht auf dem ersten Tabellenplatz. Garant für den sportlichen Höhenflug ist unter anderem der neue Kontingentspieler Michal Petrak, der in der vergangenen Saison noch beim Drittligisten aus Höchstadt sage und schreibe 53 Punkte verbuchen konnte. Zwei Ligen tiefer ist Petrak natürlich ein „Star“. Weiteres Plus ist der ausgeglichen besetzte Kader. Die drei Sturmreihen sind jederzeit in der Lage ein Spiel zu entscheiden. Da kommt ab 20 Uhr in der Marco-Sturm-Eishalle viel Arbeit auf Kößl, Michel und Co. zu.

Doch trotz fünf Niederlagen in den ersten sechs Spielen ist die Stimmung beim EV Dingolfing gut. Letztendlich hat man seine Saisonziele bereits erreicht. Nun will man in den letzten acht Saisonspielen noch einige Gegner ärgern. Am heutigen Freitag ist die nächste Möglichkeit dazu.

PROTECTING TEAMMATES

HIER ANSEHEN:
isarrats.de/videos

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen