Isar Rats mit Teilerfolg

EVD gewinnt gegen Bad Aibling und verliert am Sonntag daheim gegen Kempten 

Am vergangenen Freitag war klar, dass die Meisterrunde für die Isar Rats mit ziemlicher Sicherheit tabu sein wird, wenn man einen weiteres null Punkte Wochenende hinlegt. Davon war speziell die Auswärtsfahrt nach Bad Aibling geprägt. Bad Aibling, selbst auch im Tabellenkeller, müsste schlagbar sein.

Klar überlegen holten die Isar Rats um #21 Hermann Azimov am Freitag drei Punkte in Bad Aibling. (Foto: Eva Fuchs | Hockeypics)

Die Aibdogs spielten, wie zu erwarten war, sehr körperbetont. Die Schiedsrichter hatten deshalb alle Hände voll zu tun. Mit 14 Strafzeiten für die Heimmannschaft war das Spiel oft unterbrochen. Die Taktik der Dogs ist, die Gegner durch Checks einzuschüchtern. Durch die Erfahrungen der letzten Saison war dies den Machern des EVD bekannt und konnten die Mannschaft darauf einstellen. Die Isar Rats mussten das spielerisch lösen. So konnte das Spiel deutlich mit 3:8 Toren gewonnen werden. Verdiente drei Punkte, die das Rennen um die Meisterrunde, die die ersten vier der Aufstiegsrunde untereinander ausspielen, wiedereröffnen. Tore schossen 2x David Bilek, 2x David Michel und je eines von Daniel Schickaneder, Waldemar Detterer und Olli Ferstl.

Sportsday – Heimspiel gegen Kempten

Am Sonntag waren der ESC Kempten zu Besuch in der Marco-Sturm Eishalle. Die Kemptener Sharks haben die klare Ansage in diesem Jahr in die Bayernliga aufzusteigen. Man hat sich aus diesem Grund auch ziemlich für die Playoffs verstärkt. Wie erwartet legten die Sharks ein extremes Tempo vor. In manchen Phasen haben die Sharks die Isar Rats überlaufen und es kam öfter zu 2-gegen-1 Situationen, die die Allgäuer eiskalt für sich nutzen konnten. Ende zweites Drittel stand es dann bereits 2:6 für die Raubfische. Im dritten Drittel dann konnten die Isar Rats den Zepter in die Hand nehmen, doch wie auch in den anderen Spielen scheiterten sie zu oft am Torhüter der Gegner und es bleib bei dem Endstand. Die Anstands-Tore gegen diesen starken Gegner machten Waldemar Detterer und David Bilek.

Zum zeremoniellen ersten Bully am Sportsday warf das Prinzenpaar der TVD Prinzengarde den Puck ein. (Foto: Thomas Atzberger | WUID Media & Marketing)

Auch wenn am Sonntag sowohl die Isar Rats als auch die Volleyball Damen des TVD ihre Heimspiele verloren haben, war der ersten Dingolfinger SportsDay zwischen EVD und TVD ein großer Erfolg. Viele Zuschauer nutzten die vergünstigten Kombitickets für beide Spiele und so hatten sowohl die Volleyballer großen Zuspruch von über 250 Zuschauern und beim Eishockey waren 650 in den Rängen. Die Volleyball Damen waren begeistert von der akustischen Unterstützung und der Stimmung, die der EVD Fan-Club während des Spiels gegen die Zweitligisten aus Wiesbaden in die Mehrzweckhalle Höll-Ost zauberten. Zum Gegenzug traten dann die Garde unter Walter Singer in der ersten Drittelpause der Isar Rats auf und im zweiten Break das Team der TVD Volleyball Damen mit Trainer Andreas Urmann und Spartenleiter Hans Böhm. EVD Vorstand Jürgen Ohr moderierte die Aktionen und war begeistert von diesem ersten gemeinsamen Event der zwei Großvereine in Dingolfing. „Diese Aktion hat Vorbildcharakter, wir werden weiter Kooperationen mit anderen Vereinen suchen und so das Vereinsleben in Dingolfing bekannter und attraktiver machen!“


EHC Bad Aibling vs. EV Dingolfing 3:8 (1:2, 0:1, 2:5)

Tore: 0:1 UZT (9‘) O. Ferstl (Detterer); 0:2 (14‘) König (Schickaneder, O. Ferstl); 1:2 (17‘) Obergschwendtner (Meyer, Neumaier); 1:3 ÜZT (25‘) Detterer (O. Ferstl, Kößl); 1:4 (42‘) Michel; 1:5 ÜZT (51‘) Bilek (Schander, Ohr); 1:6 ÜZT (53‘) Detterer (Schickaneder, König); 2:6 (53‘) Schulz (Flach); 2:7 (54‘) Michel (Schander, Bilek); 2:8 2-UZT (59‘) Bilek (Ohr, König); 3:8 (60‘) Flach (Fischer).
Strafen: Bad Aibling 22+20 min; Dingolfing 18 min


EV Dingolfing vs. ESC Kempten 2:6 (1:3, 1:3, 0:0)

Tore: 0:1 (4′) Millers (Weigant, Oppenberger); 0:2 (11′) Oppenberger; 0:3 (15′) Oppenberger (Weigant); 1:3 (16′) Detterer (Schickaneder, O. Ferstl); 2:3 (22′) Bilek (Ohr, Michel); 2:4 (26′) Ziegler (Jun, Maaßen); 2:5 ÜZT (35′) Scheffer (Rukajärvi, Newhook); 2:6 ÜZT (59′) Von Sigriz (Vaitl, Newhook).
Strafen: Dingolfing 6 min; Kempten 2 min

Legende: ÜZT – Überzahltor; UZT – Unterzahltor; ENT – Tor ins Empty Net; 2-UZT – Tor bei 5-gg-3 Unterzahl

Spiel Highlights

ALLE TORE HIER ANSEHEN:
isarrats.de/spiel-highlights

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen