fbpx

Eishalle erstmals ausverkauft

Siegesserie der Isar Rats

Drei Siege an einem Tag: Die U13 des EV Dingolfing gewann gegen Passau mit 10:4, die U20 4:0 auch gegen Passau und die Senioren siegten mit 3:2 nach Penaltyschießen gegen Bayernligisten Pfaffenhofen.

#55 Olli Ferstl traf zweimal gegen die Eishogs. (Foto: Eva Fuchs | Hockeypics)

Am vergangenen Samstag hätte eigentlich die Saisoneröffnungsfeier in der Marco-Sturm-Eishalle stattfinden sollen. Doch wie so viele Veranstaltungen fiel auch dieses für die Eishackler wichtige Event aufgrund der aktuellen Hygiene-Regeln aus. Traditionell präsentieren sich alle Teams, also von den ganz kleinen (U7) bis am Abend zu den Senioren in einem Städtevergleich. „Für einen solchen Betrieb mit mehr als zehn Nachwuchsmannschaften hätten weder die Kabinen ausgereicht, noch wäre ein geordneter Ablauf unter Einhaltung der Abstandsregeln umsetzbar gewesen,“ sagte die Nachwuchsleiter Nicole Karg, nachdem Sie sich mit zweitem Vorstand Michael Karmainski beraten hatte und die Veranstaltung im Normalbetrieb für dieses Jahr aussetzte.

Doch die Isar Rats wären nicht sie selbst, wenn man nicht kreativ versuchen würde, ihren Nachwuchsspielern, Mitgliedern und Fans doch was Attraktives zu bieten. So hat man sich entschieden nur drei Spiele auszutragen, die zeitlich so voneinander getrennt warem, dass die Hygiene-Regeln eingehalten werden konnten. Am Vormittag spielte die U13. Ein Team, dass dieses Jahr in der nächst höheren Liga spielt und von Billy Trew, dem Chefcoach der Isar Rats, persönlich gecoacht wird. So selbstbewusst hat sich das Team dann auch präsentiert und in diesem Spiel gegen Passau glanzvoll mit 10:4 gewonnen.

Auch im zweiten Match des Tages, das die U20 ebenfalls gegen Passau bestritt, gingen die Dingolfinger siegreich hervor. Die Isar Rats Junioren haben sich dieses Jahr extrem viel vorgenommen. Die Mannschaft hat sich in den letzten zwei Jahren hervorragend entwickelt und ist in die Bayerliga aufgestiegen. Eine hervorragende Grundlage dafür, dass viele der Jungs dann auch den Sprung in die Erste schaffen. Eine Auswahl der U20 Spieler wird schon kräftig von Billy Trew mit in der Ersten im Training eingesetzt und lief bereits in den Vorbereitungsspielen mit auf.

Am Abend dann gingen die Senioren dann gegen den EC Pfaffenhofen aufs Eis und einen Vorteil kann man der Corona-Ära doch zugestehen. Am Samstagabend war die Dingolfinger Eishalle das erste Mal, wohl seit den 1990er Jahren, bis auf den letzten Platz ausverkauft! Die Vereinsverantwortlichen hoffen, dass sich die Situation weiter entspannt und bald die 20% Regelung auch für Amateurligen gilt. Dies würde statt den aktuell erlaubten 200 dann 500 Zuschauern die Möglichkeit geben, ihre Heimmannschaft live zu sehen.

#27 Markus Simbeck zeigt auch in Freundschaftsspielen vollen Körpereinsatz. (Foto: Eva Fuchs | Hockeypics)

Pfaffenhofen ist ein bekannter Gegner. Noch vor zwei Jahren hat man sich in der gleichen Liga gemessen, seither spielen die Oberbayern in der Bayernliga. Die Fans erwartete also ein interessantes Spiel. Das Tempo war von Beginn an deutlich höher als bei den bisherigen Vorbereitungsspielen. Von Anfang an standen sich die Mannschaften auf Augenhöhe gegenüber und fighteten um jeden Puck.

Das erste Tor schoss dann Olli Ferstl auf Zuspiel von Marco Sedlar und Daniel Schickaneder in der 14. Minute. Erst im zweiten Drittel folgte der Ausgleich durch die Gegner. Damit war das Spiel wieder offen. Knapp vier Minuten später gelang es der gegnerischen Sturmreihe, den Abstand zu vergrößern. 1:2 für den EC Pfaffenhofen. Gleich zu Beginn des dritten Drittels schafften die Isar Rats, wieder mit Olli Ferstl, den Ausgleich. Das Spiel nahm an Härte und Geschwindigkeit zu. Denn auch ein Vorbereitungsspiel will man gewinnen. Einen Penalty, der sogar wiederholt wurde, weil sich der Dingolfinger Torwart zu früh aus seinem Kasten bewegte, konnte Christian Hamberger parieren und damit die Dingolfinger im Spiel halten. Der Endstand von 2:2 führte zu einem Penaltyschießen.

Beide Mannschaften haben hierbei abwechselnd drei Versuche. Obwohl die Pfaffenhofener Torwartin Franziska Aibl während des Spiels einige Attacken katzenartig abgefangen konnte, konnte sie das Penalty-Schießen nicht für sich entscheiden. Waldemar Detterer und Marco Sedlar konnten ihre Versuche verwandeln und setzten so den Endstand von 4:3 für die Isar Rats. Damit ging der Tag, an dem normalerweise die Saisoneröffnung stattgefunden hätte, mit einer Siegesserie der Isar Rats doch noch glücklich zu Ende.

Bereits kommendes Wochenende geht der Vorbereitungsplan der Isar Rats weiter. Nachdem man am Freitag, dem 25.09., zu Gast bei einem sehr starken Bayernligisten, dem ESC Dorfen, ist, findet bereits am Sonntag das Rückspiel in der Marco-Sturm-Eishalle statt. Anpfiff zum Auswärtsspiel in Dorfen ist am Freitag um 20 Uhr. Auch dieses Spiel kann per Livestream unter AISW.tv verfolgt werden.

Das Rückspiel am Sonntag beginnt wie gewohnt um 18 Uhr. Hierzu sind wieder 200 Zuschauerplätze verfügbar. Tickets können über isarrats.de/tickets online oder an der Abendkasse vor Ort gekauft werden. Wer sich das Spiel von zuhause ansehen möchte, kann dies über den neuen Streaming-Kanal der Isar Rats tun. Einen Zugang-Code zum Streaming kann ebenso über isarrats.de/livestreams gekauft werden.

Spiel Highlights

ALLE TORE HIER ANSEHEN:
isarrats.de/spiel-highlights

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen