fbpx

Erstes deutliches Ausrufezeichen

EVD gewinnt zum Auftakt deutlich gegen Bayreuth – Brandt mit erstem Saisontor

Einen Auftakt nach Maß feierten die Isar Rats am vergangenen Freitag bei ihrem Saisonstart in die Eishockey-Landesliga. Gegen Bayreuth zeigten sich die Dingolfinger in Torlaune und verwöhnten die 200 Zuschauer mit einem 13:4-Kantersieg. Ein starkes Debüt feierte auch der DEL-Star Marcel Brandt, der sich sofort in die Torschützenliste eintragen konnte. 

Marcel Brandt trifft bei seinem EVD-Debüt zweimal. (Foto: Eva Fuchs | Hockeypics)

Auftaktspiele haben ihre eigenen Gesetze. Als Favorit in das Spiel zu gehen ist meistens mehr Fluch als Segen. Und der klare Favorit am Freitagabend in der Marco-Sturm-Eishalle waren die Gastgeber aus Dingolfing, obwohl sie auf einige Leistungsträger verzichten mussten. Oliver Wawrotzki und Petr Sulcik standen nicht im Aufgebot; dafür streifte sich Marcel Brandt das erste Mal das Dress der Isar Rats über. Und für den Nationalspieler und DEL-Star von den Straubing Tigers ging es dann gleich mal standesgemäß los. Aus dem Gewühl heraus erzielte er in seinem ersten Wechsel die 1:0-Führung. 

Zwar hatte Bayreuth in der Folgezeit zwei Konterchancen, aber danach waren die Isar Rats die klar tonangebende Mannschaft. Nach dem zweiten Treffer durch Waldemar Detterer spielten sich die EVDler in einen wahren Rausch und ließen den Gegner nicht den Hauch einer Chance. Andrej Barz, Daniel Schickaneder sowie der beste Dingolfinger des Abends, Marco Sedlar, erhöhten innerhalb von zwei Minuten auf 5:0. Vor allem die jungen Spieler wie Andreas Hahn, Jonas Penzkofer und Hermann Azimov stellten die Defensive der Franken vor große Probleme. Das halbe Dutzend machte Verteidiger Florian Meichel voll.

Die Bayreuther mussten einem auch zu Beginn des Mitteldrittels fast leid tun. Denn nun wollte auch die Erste Sturmreihe noch zaubern. David Bilek bediente Daniel Schander zum 7:0 und Verteidiger Florian Meichel erhöhte mit einem schönen Treffer zum 8:0. Als Schander – auf Zuspiel von David Bilek und Marco Sedlar – auf 9:0 erhöhte, schien sich der Gast aus Franken fast zu ergeben. Und der Torhunger der Isar Rats schien (noch) nicht gestillt. Oliver Ferstl markierte sogar in Unterzahl in sehenswerter Manier das 10:0. Dass die Bayreuther doch Eishockey spielen können, sah man kurz vor der Drittelpause. Dort ließen es die Isar Rats zu locker angehen, kassierten dumme Strafzeiten und Bayreuth verkürzte auf 1:10. Nach einer weiteren Unachtsamkeit in der Defensive konnte der Gast weiter verkürzen. Ärgerlich, da die Dingolfinger eigentlich haushoch überlegen waren.

In den letzten Durchgang startete die Truppe von Trainer Billy Trew wieder hochkonzentriert. Das Ergebnis war eine schier unglaubliche Dominanz und das 11:2 durch Waldemar Detterer. Chancen im Minutentakt folgten. Der Bayreuther Goalie hatte dementsprechend viel zu tun. Doch völlig überraschend erzielte in der 49. Minute der Gast aus Bayreuth den nächsten Treffer. Die Antwort kam prompt von Marcel Brandt, der mit einem starken Aktion, einem Bauerntrick, das Dutzend voll machte. Vier Minuten später legte der prominente Neuzugang mustergültig für Daniel Schander vor, der seinen Hattrick zum 13:3 perfekt machte. Einziges Manko an diesem Abend bei den Isar Rats: Das Überzahlspiel. 

Dort zeigten sich die Gäste effektiver und erzielten den vierten Treffer. So endete die Begegnung letztendlich mit einem deutlichen 13:4 für den EV Dingolfing. Beeindruckend vor allem die mannschaftsdienliche Leistung von den höherklassigen Neuzugängen Marcel Brandt und Marco Sedlar. Auch Daniel Schander, Oliver Ferstl und Waldemar Detterer scheinen bereits in starker Frühform zu sein. Alles in allem ein gelungener Auftakt der Mannschaft um Kapitän Dominik König. Die Konkurrenz dürfte gewarnt sein. Auf dem ersten Tabellenplatz steht man schon mal. Zwar lediglich eine Momentaufnahme, aber kann aus Sicht der EVD-Fans gerne so bleiben.

Tore: 1:0 (1′) Brandt (Sedlar); 2:0 (6′) Detterer (Ferstl); 3:0 (13′) Barz (Meichel, Hahn); 4:0 (14′) Schickaneder (Detterer, Ferstl); 5:0 (14′) Sedlar (König, Brandt); 6:0 (18′) Meichel (Penzkofer, Hahn); 7:0 (24′) Schander (Bilek); 8:0 (29′) Meichel (Barz, Hahn); 9:0 (34′) Schander (Sedlar, Bilek); 10:0 (37′) Ferstl (Kößl); 10:1 (38′) Runge (Trolda, Müller); 10:2 (39′) Hornak (Danzcek, Schmidt); 11:2 (42′) Detterer (Ferstl, Schickaneder); 11:3 (49′) Hornak (Danzcek); 12:3 (49′) Brandt (Azimov, Hahn); 13:3 (55′) Schander (Brandt); 13:4 (56′) Müller (Danzcek).

Strafen: EV Dingolfing 14 min; EHC Bayreuth 8 min.

Spiel Highlights

ALLE TORE HIER ANSEHEN:
isarrats.de/spiel-highlights

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen