fbpx

Positiver Abschluss der Vorrunde das Ziel

Nachholspiel in Bayreuth am Sonntag

Zum Abschluss der Hauptrunde dürfen die Isar Rats noch einmal die Reise ins Frankenland antreten. Am Sonntag treffen die Eishackler des EVD auf die 1b der Tigers aus Bayreuth. Ursprünglich war das Spiel für Anfang Dezember angesetzt, musste dann aber verschoben werden.

Dennis Jedrus und die Isar Rats wollen die Vorrunde positiv beenden. (Foto: Eva Fuchs | Hockeypics)

Im ersten Aufeinandertreffen der beiden Teams zum Anfang der Saison trennten sich die Isar Rats mit einem hart umkämpften 3:1-Heimsieg von den Bayreuthern. Mittlerweile stehen die Oberfranken nach 14 gespielten Partien mit 16 Punkten auf Tabellenplatz acht (fünf Siege, acht Niederlagen, eine Niederlage nach Verlängerung). Da sich die Vereine in einer Ligatagung auf einen angepassten Modus einigten, treten nun fünf statt normalerweise vier Teams in der Aufstiegsrunde an. Rein rechnerisch könnten die Bayreuther Platz fünf noch erreichen, aufgrund des Restprogramms der Franken jedoch sehr unwahrscheinlich. Auch dürften alle anderen Teams nicht punkten. Somit wird die zweite Garde des DEL2-Clubs in der Abstiegsrunde antreten müssen. Die Dingolfinger möchten zum Abschluss der Vorrunde natürlich drei Punkte aus Oberfranken entführen, um diese erfolgreich abzuschließen und den Schwung in die bereits sichere Aufstiegsrunde mitzunehmen. Die Vorrunde auf Platz eins zu beenden wäre natürlich ebenso ein absolutes Schmankerl, hätte man es nach der harten Arbeit von Mannschaft und Vorstandschaft mehr als verdient.

Zuletzt konnte die Mannschaft von Trainer Florian Müller einen 10:2-Kantersieg zuhause gegen den Rivalen aus Vilshofen erspielen. Damit konnten sie ihr Torverhältnis nochmal etwas aufpeppen und so stehen 53 erzielten Treffern 54 Gegentore gegenüber (Tordifferenz -1). Auswärtsspiele in Bayreuth sind immer eine harte Aufgabe. Auch in der letzten, abgebrochenen Saison konnte man mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft lediglich nach Verlängerung einen Sieg einfahren. Ebenso werden die Oberfranken selbstverständlich alles reinwerfen, um den aktuellen Tabellenführer zu schlagen und gestärkt in die Abstiegsrunde starten zu können.

Der Modus in der Aufstiegsrunde wird also wie folgt aussehen: die ersten fünf Teams beider Gruppen der Landesliga treffen nach Ende der Hauptrundenspiele ab 28. Januar in einer Einfachrunde nochmal gruppenintern gegeneinander an. Das heißt, es wird zunächst kein Aufeinandertreffen mit den Teams der anderen Landesliga-Gruppe geben. Je nach Lage, die sich durch eventuelle Einschränkungen ergibt, werden im Anschluss entweder Playoffs (Halbfinale und Finale) gespielt oder – falls nicht weitergespielt werden kann/darf – die jeweils ersten der beiden Aufstiegsgruppen qualifizieren sich direkt für die Bayernliga.

Das letzte Spiel der Isar Rats in der Hauptrunde findet also am Sonntag, den 16. Januar im Eisstadion in Bayreuth statt. Spielbeginn ist um 19 Uhr. Der Fanclub organisiert hierzu wieder eine Auswärtsfahrt. Alle Interessierten können sich gerne per Mail unter fanbus@isarrats.de anmelden. Auch Nicht-Mitglieder sind herzlich Willkommen – die Mannschaft freut sich über jede Unterstützung. Wer trotzdem nicht live vor Ort dabei sein kann, der kann sich über den Liveticker über den aktuellen Spielstand informieren. Alle Infos dazu unter www.fanclub-isarrats.de/liveticker.

Sende das an deine Freunde!

SAISONTRAILER 2021-22

und vieles mehr. Schau dir hier alle Videos von WUID Media an!

VIDEO HIGHLIGHTS

HIER KLICKEN!