fbpx

Wunschkandidat besetzt Kontingentstelle

Isar Rats verpflichten Topskorer und verabschieden sich von Trainer Clark, Bilek und Michel

Während in der Marco-Sturm-Eishalle noch das Eis der vergangenen Spielzeit langsam abschmilzt, sind die Planungen für die nächste Saison bereits im vollen Gange. Nachdem der EV Dingolfing die Verabschiedung von Übungsleiter Gary Clark sowie den beiden tschechischen Stürmern David Michel und David Bilek bekannt gab, konnten die Verantwortlichen im Verlauf des Wochenendes eine Kontingentstelle mit ihrem Wunschkandidaten besetzen.

Der stolze sportliche Leiter Manuel Ruhstorfer begrüßt seinen Transfercoup Thomas Vezina. (Foto: EVD)

Der 22-jährige Kanadier Thomas Vezina wird künftig das Dingolfinger Trikot mit der Rückennummer 77 überstreifen. „Wir sind sehr froh darüber, diese wichtige Position mit Thomas besetzen zu können. Er hat herausragende Fähigkeiten und wird unserem Spiel eine neue Inspiration geben,“ so der sportliche Leiter Manuel Ruhstorfer.

Vezina, der vom Ligakonkurrenten ESV Waldkirchen kommt, zeigte sich ebenfalls erfreut über seinen Wechsel in die BMW-Stadt. „Als das Angebot aus Dingolfing kam, musste ich nicht lange überlegen. Die Visionen und die Ziele des Vereins gefallen mir sehr gut. Das Management formt ein sehr gutes Team und verfolgt klare Ziele,“ betonte der quirlige Angreifer nach seiner Vertragsunterzeichnung.

Präsentiert wurde der Neuzugang beim Malerbetrieb Grader in Gottfrieding. Firma Grader ist bereits seit vielen Jahren Premium-Partner der Isar Rats und war ausschlaggebend am Transfercoup beteiligt. „Thomas wird bei Firma Grader im Betrieb arbeiten. Dafür wollen wir uns natürlich bedanken,“ so der sportliche Leiter Manuel Ruhstorfer.

Gary Clark bleibt nicht Trainer

Nach nur einer Saison gehen der EV Dingolfing und Headcoach Gary Clark wieder getrennte Wege. Für das ernüchternde Saisonende möchte man dem Übungsleiter jedoch keine Schuld zuweisen. „Wir sind Gary sehr dankbar für das, was er hier geleistet hat. Durch ihn konnten wir vieles lernen und er konnte viele positive Impulse geben. Am Ende kamen dann viele Faktoren zusammen, warum es nicht gereicht hat,“ so der Tenor aus der Vorstandschaft.

Derzeit beschäftige man sich intensiv mit der Nachfolge für den vakanten Posten. Dabei wird man sich zukünftig neu ausrichten und ist neben einem Trainer für die Erste Mannschaft auch auf der Suche nach einem Nachwuchskoordinator, der hauptverantwortlich den Nachwuchsbereich des EVD leiten soll.

Bilek und Michel verlassen den EVD

Auch mit den beiden Stürmern David Michel und David Bilek geht man künftig getrennte Wege. David Bilek stoß nach dem Vorstandswechsel im Jahr 2018 zu den Isar Rats und kam in insgesamt 70 Spielen auf stolze 121 Skorerpunkte. David Michel bestritt bereits eine Saison bei den Isar Rats, bevor er sich im Laufe der letzten Saison erneut dem Verein anschloss. In insgesamt 44 Spielen konnte er ebenso beachtliche 89 Punkte beisteuern.

„Wir haben die Saison analysiert und sind schnell zum Entschluss gekommen, dass wir vor allem auf den Ausländerpositionen einen Mentalitätswechsel unbedingt brauchen“, berichtete Ruhstorfer. Über die sozialen Medien bedankte sich der Verein beim Einsatz der beiden, jedoch stand die Vorfreude über den Vezina-Coup bei den Machern im Vordergrund. „Ich bin mir sicher, dass die Fans des EV Dingolfing und auch der Verein sehr viel Freude in der kommenden Saison mit Thomas haben werden.“

„Wir haben die Saison analysiert und sind schnell zum Entschluss gekommen, dass wir vor allem auf den Ausländerpositionen einen Mentalitätswechsel unbedingt brauchen“, berichtete Ruhstorfer. Über die sozialen Medien bedankte sich der Verein beim Einsatz der beiden, jedoch stand die Vorfreude über den Vezina-Coup bei den Machern im Vordergrund. „Ich bin mir sicher, dass die Fans des EV Dingolfing und auch der Verein sehr viel Freude in der kommenden Saison mit Thomas haben werden.“

Sende das an deine Freunde!

SAISONTRAILER 2021-22

und vieles mehr. Schau dir hier alle Videos von WUID Media an!

VIDEO HIGHLIGHTS

HIER KLICKEN!