Mit Sieg in die Vorbereitung gestartet

Erstes Heimspiel in der Saison mit 12:7 gegen Aich vor starker Kulisse!

Das erste Spiel der Isar Rats war in mehrerer Hinsicht ein Erfolg – obwohl das Ergebnis selbst weniger überraschend war, da der EV Aich eine Liga unter dem EVD, in der Bezirksliga spielt. Als Abschluss eines dreitägigen Trainingslagers in der heimischen Eishalle und nach insgesamt vier Eis- und zwei Trockentrainings standen die Isar Rats dann am Sonntagabend dem ehemaligen Bezirksliga-Meister gegenüber. Das Spiel selbst war durchsetzt von Unterbrechungen. Die Schiedsrichter, wohl selbst noch frisch auf dem Eis, verdammten die Spieler beider Lager in Summe zu 32 Minuten in die Kühlkammer. Davon bekamen die Dingolfinger zehn und die Aicher sechs zweiminütige Strafzeiten ab. Damit wurde mehr als die Hälfte des gesamten Spiels in Unterzahl gespielt, was den Spielfluss und die eigentliche Stärke der Mannschaften nur in wenigen Phasen zeigen lies. Davon ließen sich die knapp 300 Zuschauer in der Marco-Sturm-Eishalle jedoch nicht beirren. Fast sehnsüchtig wurde das erste Heimspiel von vielen erwartet.

Zwölfmal konnten die Isar Rats beim Auftaktspiel jubeln. (Foto: Eva Fuchs | Hockeypics.de)

Die Zuschauer mussten sich sehr schnell wieder an die Geschwindigkeit dieses Wintersports gewöhnen, denn nach dem Gewinn des Eröffnungs-Bullys der Aicher fiel bereits nach den ersten 58 Sekunden das 1:0 durch die Dingolfinger. Auf Zuspiel von Vladimir Detterer versenkte der Neuzugang David Michel die Scheibe unter der Torlatte der Aicher. Drei Minuten später fiel ein fast dramatisches Tor durch Markus Simbeck, der die Scheibe eher sanft in Richtung Tor beförderte und durch einen unglücklichen Abpraller eines Aicher Spielers am Goalie vorbei rutschte. Eigentor! In Minute 12 ging die Party für die Ratten aus Dingolfing weiter. Zuspiel von David Bilek, der in der letzten Saison schon im Dingolfinger Dress aufgelaufen war, auf seinen Landeskameraden David Michel, dieser legte wiederum Neuzugang Daniel Schander auf. Unhaltbar für den Aicher Goalie. Erst in der 16. Minute schafften es die Aicher in Überzahl durch Florian Erl, das erste Gegentor zu fixieren.

Nach dem Pausentee liefen die Isar Rats stark auf und landeten in der 22. Minute ihr fünftes Tor. Der frischgebackene Papa Manuel Ruhstorfer legte Hermann Azimov auf und Neuzugang Andreas Hahn vollendete. Kurz danach setzte Tobias Gilg während einer Strafzeit der Isar Rats im Aicher Dress das zweite Gegentor nach. Die Dingolfinger nicht weniger aktiv, Detterer passte auf Olli Ferstl und in der 29. Minute stand es 6:2 für die Heimmannschaft. In der 38. Minute schien Aich durch Mustapha Tarek – wieder in Überzahl – dem Ausgleich näher zu kommen. Doch die Dingolfinger ließen sich das nicht gefallen und nur wenige Sekunden später begrüßte auch der nächste Dingolfinger Neuzugang, bzw. Rückkehrer Benjamin Franz mit einem Treffer die Fans, auf Zuspiel von Phillip Ferstl und Markus Simbeck. Drittelpause nach einem torreichen zweiten Drittel und einem Zwischenstand von 8:4 aus Dingolfinger Sicht.

Genauso weiter ging es im letzten Drittel: 47 Minute Tobias Gilg mit seinem zweiten Tor für die Aicher. In der 49. Minute vollendete Olli Ferstl und stellte den Spielstand auf zweistellig. Gilg komplettierte in der 51. Minute seinen Hattrick für Aich, für den er dreimal in Überzahl traf. In der 52. Minute gleich wieder Dingolfinger Gegenwind von David Michel. 54. und 56. Minute vollendeten Detterer und Schickaneder das 12:6 und damit den Spielstand auf Dingolfinger Seite. Am Ende schafften jedoch die Aicher den Abschlusstreffer zum 12:7 durch Wilhelm Thomas.

Die Saison beginnt mit einem wilden Spiel und vielen Toren. Überraschend war die Stärke, die der Dingolfinger Kader bereits beim ersten Spiel aufblitzen hat lassen. Der neue Headcoach Billy Trew war zufrieden mit seinen Jungs und blickt optimistisch auf die weitere Vorbereitungsphase.

 

EV Dingolfing – EV Aich 12:7 (4:1, 4:3, 4:3)

Tore: 1:0 (1‘) Michel (Detterer); 2:0 (3’) Simbeck; 3:0 (12‘) Schander (Michel, Bilek); 4:0 (17‘) Michel (Ohr, König); 4:1 (16‘) Erl (Wilhelm, Koller); 5:1 (22‘) Hahn (H. Azimov, Ruhstorfer); 5:2 (23‘) Gilg (Scholz, Mustapha); 6:2 (29‘) O. Ferstl (Detterer); 6:3 (32‘) Mustapha (Spornraft, Weber); 7:3 (37‘) Schander; 8:3 (38‘) Franz (Simbeck, P. Ferstl); 8:4 (40‘) Mustapha (Erl, Weber); 8:5 (47‘) Gilg; 9:5 (50‘) O. Ferstl (Simbeck, Schwarz); 9:6 (51‘) Gilg (Scholz); 10:6 (52‘) Michel (Schickaneder, Detterer); 11:6 (54‘) Detterer (Kößl, Barz); 12:6 (56‘) Schickaneder; 12:7 (59‘) Wilhelm.

Strafen: Dingolfing 22 min, Aich 12 min

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen