Kein Glück für die Isar Rats

EVD startet mit Niederlagen in die Aufstiegsrunde

Es war abzusehen, dass die Gegner in der Aufstiegsrunde nicht einfach werden. Doch den ein oder anderen Punkt hätte man sich am ersten Wochenende schon erhofft. Leider kam es anders. Das Heimspiel in Dingolfing war diesmal am Freitag und zwar gleich gegen den Primus der anderen Landesligagruppe, den VfE Ulm. Die Schwaben haben sich in der Gruppe komplett durchsetzen können und in der gesamten Vorrunde nur ein Spiel verloren. Damit war das Aufeinandertreffen in Dingolfing ein wichtiger und erster Indikator dafür, wie stark die andere Gruppe ist.

Trotz Dauerbeschuss und viel Verkehr vor dem Ulmer Tor konnten die Isar Rats nur zwei Treffer erzielen. (Foto: Eva Fuchs | Hockeypics)

Die Ulmer sind ein durchweg starkes Team, spielen extrem schnell und haben viel Talent und Tiefe im Kader. In der 16. Minute fiel dann das einzige Tor im ersten Drittel. Die Mannschaften hatten sich in der Phase eher beschnuppert. Im zweiten Drittel dann nahm das Spiel extrem Fahrt auf mit fast gleichstarken Teams. Trotzdem fiel das nächste Tor wieder auf der Seite von Goalie Christian Hamberger. 0:2 für die Ulmer. Erst in der 40. Minute arbeiteten sich die beiden Kontingentspieler David Michel und David Bilek erfolgreich an der Defensive vorbei und Bilek traf zum 1:2. Alles stand offen für die dritte Phase.

Eines der schönsten und schnellsten Eishockey-Drittel der letzten Jahre begann. Die Mannschaften schenkten sich nichts. Die Isar Rats vermutlich mit dem Kopf noch nicht ganz am Eis, ließen den Ulmern Raum. 23 Sekunden nach dem Startbully fiel das 1:3. Danach aber drehte Dingolfing das Blatt. In der 42 Minute wird das Engagement mit Erfolg gekrönt. David Michel auf Zuspiel von Daniel Schander und Helmut Kößl setzte den Anschlusstreffer zum 2:3. Mit beinahe doppelt so vielen Torschüssen kommen die Isar Rats dann richtig in Fahrt, scheiterten aber immer wieder an einem unglaublichen Ulmer Goalie. Es kam, wie es kommen musste. Ein Konter in der 49 Minute setzte dann den Schlussstrich und auch das Ersetzen des Torhüters für einen sechsten Feldspieler in der Schlussphase brachte die Dingolfinger nicht zurück ins Spiel. Die Schwaben gewannen ein zu vielen Zeiten von den Niederbayern dominiertes Match mit 2:4.   

Am Sonntag stand dann das Auswärtsspiel gegen Moosburg an. Der EVL hat sich für die Aufstiegsrunde verstärkt und neben den Ex-Profis Peter Abstreiter und Miroslav Horava mit Marek Indra nun eine weitere spielentscheidende Größe auf dem Eis. Für eine Überraschung haben die Moosburger schon am Freitag gesorgt, denn sie hatten den Gruppenprimus Haßfurt daheim mit 5:7 geschlagen.

Die Aufstiegsrunde verspricht damit eine absolut neue Durchmischung der Kräfteverhältnisse. Obwohl die Moosburger mit 24 Strafminuten und 2 Spieldauern im Fokus der Schiris standen, konnten sich die Dingolfinger nicht durchsetzen. Nach einer schwachen Leistung auf Seiten des EVDs in der ersten Spielhälfte fanden die Dingolfinger nicht zurück und das Spiel endete mit 5:3 für Moosburg, wobei alle 3 Tore auf Dingolfinger Seite David Bilek geschossen hat. Den Moosburger Hattrick schaffte Peter Abstreiter, der ein grandioses Spiel hinlegte und die Isar Rats in die Schranken verwies.

 

EV Dingolfing vs. VfE Ulm/Neu-Ulm 2:4 (0:1, 1:1, 1:2)

Tore: 0:1 ÜZT (16‘) Döring (Jainz, Ceslik); 0:2 (33‘) Dschida (Meßner); 1:2 (40‘) Bilek (Michel); 1:3 (41‘) Jainz (Schirrmacher); 2:3 ÜZT (42‘) Michel (Schander, Kößl); 2:4 (49‘) Brückner (Schirrmacher)
Strafen: Dingolfing 2 min; Ulm/Neu-Ulm 8 min

EV Moosburg vs. EV Dingolfing 5:3 (3:1, 2:1, 0:1)

Tore: 1:0 (5′) Maier (Abstreiter, Indra); 2:0 (6′) Indra (Horava); 3:0 (15′) Abstreiter (Horava); 3:1 (17′) Bilek (Meichel, Kößl); 4:1 (22′) Abstreiter (Krämmer, Hanöffner); 5:1 (26′) Abstreiter (Indra, Horava); 5:2 (32′) Bilek (Kößl, O. Ferstl); 5:3 (41′) Bilek (Michel)
Strafen: Moosburg 24+20 min, Dingolfing 12 min

Ein Blick in die "Heilige Halle"

HIER ANSEHEN:
isarrats.de/videos

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen