Richtungsweisendes Spiel heute in Moosburg

Isar Rats heute zu Gast beim EVM in der Sparkassen-Arena

Mit sechs Punkten aus dem Auftaktwochenende sind die Spieler vom EV Dingolfing nahezu makellos in die Saison gestartet. Durch einen überlegenen 1:7 Sieg in Freising und dem 5:3 Krimisieg zu Hause gegen Bayreuth gehen die Isar Rats daher mit viel Selbstvertrauen in das bevorstehende Spiel. Dieses werden sie auch brauchen. Denn Gegner des Auswärts-Derbys ist der EV Moosburg. Ein richtungsweisendes Spiel, da Moosburg sicherlich einer der direkten Konkurrenten um die Aufstiegsplätze sein wird.

Heiß auf das Spiel gegen seinen ehemaligen Verein: #17 Daniel Schander. (Foto: Eva Fuchs | Hockeypics)

Wenn man die Ergebnisse betrachtet, scheint der Auftakt für den EVM etwas holprig gewesen zu sein. Beim 4:3 Sieg nach Verlängerung gegen Vilshofen haben die grün-gelben mit Sicherheit mit drei Punkten anstatt der zwei, die es für einen Sieg in Verlängerung gibt, gerechnet. Sonntag mussten sich die Moosburger den Amberg Wild Lions mit 4:6 geschlagen geben. Die Amberger zählen in dieser Saison jedoch zum engsten Favoritenkreis um den Aufstieg. Daher sollten sich die Rats von den Ergebnissen nicht blenden lassen. Die Moosburger verfügen über sehr viel Qualität im Kader. So wurden im Sommer mit Peter Abstreiter und Miloslav Horava zwei besondere Hochkaräter vom EV Landshut für die Offensivabteilung verpflichtet. Aber auch die in Dingolfing bestens bekannten Stürmer Daniel Möhle und Tobias Hanöffner oder der kanadische Angreifer Nolan Regan, sorgen für viel Gefahr vorm Tor. Daher werden die Verteidiger der Isar Rats schon sehr konzentriert zu Werke gehen müssen.

Im Lager der Dingolfinger scheint die Stimmung sehr positiv nach dem glücklichen Auftakt. Dennoch möchte Billy Trew mit seinen Jungs fokussiert bleiben und hat unter der Woche hart an Themen arbeiten lassen, die auf dem Eis noch verbessert werden müssen. Zudem kann der Trainer nicht aus den Vollen schöpfen, da mit David Bilek und Daniel Schickaneder zwei wichtige Stützen nach Spieldauer-Disziplinarstrafen wegen Meckerns für das Derby gesperrt sind. Zudem muss Hermann Azimov ebenfalls noch ein Spiel aufgrund seiner Sperre passen. Eine Situation, die gerade vor so einem wichtigen Spiel eher als schwierig erscheint.

Coach Trew bleibt dennoch positiv. „Ich erwarte ein gutes Spiel von beiden Mannschaften. Moosburg hatte ein schweres Wochenende. Daher werden sie heiß auf das Derby gegen uns sein und wollen mit Sicherheit das erste Mal voll punkten. Aber wir sind bereit dafür. Wir werden aufgrund der gesperrten Spieler ein wenig umstellen müssen. Dadurch bekommen aber einige Jungs viel Eiszeit und die Chance zu beweisen, dass wir auf allen Positionen stark besetzt sind.“ Besondere Vorfreude werden David Michel, Max Ohr und Daniel Schander verspüren, die alle drei zusammen schon im Moosburger Trikot in der Bayernliga spielten und nun gegen ihre ehemaligen Kollegen antreten.

„Wir haben am Sonntag 50 von 60 Spielminuten dominiert. Es war ein sehr zerfahrenes Spiel, bei dem man über die ein oder andere Strafzeit sicherlich diskutieren kann. Besonders die großen Strafen mit den Sperren fallen schwer ins Gewicht, da uns die Jungs nun am Freitag fehlen. Dennoch haben wir eine gute Leistung gezeigt. Am Freitag fahren wir nach Moosburg und ich freue mich darauf, gegen die alten Kameraden zu spielen. Wir werden alles daransetzen, die Punkte aus diesem schweren Spiel mit heimzunehmen,“ äußerte sich Stürmer Daniel Schander, der vergangenes Wochenende drei Tore markieren konnte.

Mit großer Spannung ist also ein Schlagerspiel zu erwarten, das am heutigen Freitagabend um 19:30 Uhr in der Sparkassen-Arena in Moosburg angepfiffen wird.

Billy Trew als "Cable Guy"

HIER ANSEHEN:
isarrats.de/videos

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen