Erfolgreiche Spendenaktion und Sieg!

Isar Rats gewinnen gegen Freising 5:2, Spendenaktion für die Kinderkrebshilfe

Angelehnt an die Movember-Aktion, unter anderem der amerikanischen Eishockey Liga NHL, haben sich die Dingolfing Eishackler wieder etwas Besonders einfallen lassen. Das Spiel wurde einem guten Zweck gewidmet und Spenden für den Verein der Kinderkrebshilfe Dingolfing-Landau-Landshut gesammelt. Der Verein selbst hat tief in die Kasse der Eintrittsgelder gegriffen und gemeinsam mit dem 1. EVD Fanclub e.V. einen dicken Betrag zusammengebracht. Jürgen Ohr, Vorstand und mittlerweile einer der Bewerber um das Amt des Dingolfinger Bürgermeisters, hatte mit Daniel Hochleitner (Fanclub) und dem Finanzchef des EVDs die Ehre, den Scheck an Ulrike Eckhard, Vorständin des Hilfsvereins, zu übergeben.

Daniel Hochleitner (links, Fanclub), #14 Philipp Ferstl (EVD-Kassier) und Jürgen Ohr bei der feierlichen Scheck-Übergabe an Ulrike Eckhart von der Kinderkrebshilfe. (Foto: Eva Fuchs | Hockeypics)

Aber das war noch nicht alles. Man wollte den betroffenen Familien nicht nur finanziell unter die Arme greifen, sondern den Kindern einen unvergesslichen Nachmittag gestalten. Vorstand Ohr selbst mit mehreren Spielern der ersten Mannschaft sind mit den Kindern während des Publikumslauf aufs Eis und haben ihnen gezeigt, wie man mit Schlittschuhen flott vorankommt. Danach gab es nach Herzenslust zu Essen, was das Kiosk von Manuela Königs-Berger hergab. Die Krönung aber war der Besuch der Kinder in der Kabine der Ersten Mannschaft, kurz bevor die Jungs in den Kampf gegen den SE Freising zogen. Die sonst so hartgesottenen Spieler waren fasziniert von den strahlenden Gesichtern dieser starken Kinder.

Zum ersten Mal auf den Schlittschuhen versuchten sich einige der tapferen Kids, unter Anweisung einiger Spieler der Isar Rats. (Foto: Thomas Atzberger | WUID Media & Marketing)

Das Spiel selbst wurde bereits im ersten Drittel entschieden. In der fünften und 13. Minute bereitete Olli Ferstl seinen Hattrick vor, aufgelegt von Manuel Ruhstorfer und beim zweiten Tor Daniel Schander. In der zehnten Minute traf Helmut Kößl, ebenfalls von Daniel Schander vorbereitet. 3:0 zur ersten Drittelpause. Die Überlegenheit der Dingolfinger wankte im zweiten Drittel. Der Spielfluss ist raus, der Zug zum Tor wurde weniger. In manchen Szenen hätten die Freisinger locker aufholen können, doch der Goalie Dennis Jedrus war zum Schrecken der Gäste in Höchstform. Nach seiner Verletzung wollte er sein Comeback entsprechend positiv gestalten. So ging das zweite Drittel mit 0:0 Toren aus.

#55 Olli Ferstl erzielte einen Hattrick beim Spiel gegen die Freisinger Schwarzbären. (Foto: Eva Fuchs | Hockeypics)

Im Dritten kam dann deutlich Bewegung in das Spiel beider Mannschaften. In der 51. Minute holten die Freisinger auf. Christian Birk überwindete endlich den Dingolfinger Goalie. Das Raunen der Zuschauer wurde laut. Wie so oft rächt es sich, wenn man den Fuß nicht auf Vollgas stehen lässt und sich auf seinem Vorsprung ausruht. Doch Entwarnung gab wenige Sekun den später Florian Meichel mit Vorlage von Waldemar Detterer und Olli Ferstl. Spielstand 4:1. Die Freisinger gaben nicht auf und fuhren zum Konter in der 55. Minute. Michael Seemüller verschaffte den Oberbayern wieder etwas Hoffnung mit einem Spielstand von 4:2. Doch auch die letzte Aktion mit sechs Feldspielern anstatt dem Torwart gelang den Freisingern nicht. Mit diesem Abstauber vollendete Olli Ferstl seinen Hattrick und ein überlegenes Spiel der Isar Rats.

 

EV Dingolfing – SE Freising 5:2 (3:0, 0:0, 2:2)

Tore: 1:0 (5‘) O. Ferstl (Ruhstorfer, Detterer); 2:0 PPT (10‘) Kößl (Schander); 3:0 (14‘) O. Ferstl (Schander); 3:1 (51’) Birk (Kühnl); 4:1 PPT (55‘) Meichel (Detterer, O. Ferstl); 4:2 (55‘) Seemüller (Schardt, Kühnl); 5:2 ENT (60‘) O. Ferstl (Schander).

Strafen: Dingolfing 12 min, Freising 10 min

Billy Trew als "Cable Guy"

HIER ANSEHEN:
isarrats.de/videos

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen